Russische außenpolitische Ideen 1995 in der Nesawisimaja Gaseta

Im Jahre 1995 hat die Nesawisimaja Gaseta, schon damals eine führende Zeitung in Russland, einen großen mehrseitigen Artikel veröffentlicht, in dem eine außenpolitische Linie für Russland vorgeschlagen wird, die auf folgendes hinausläuft:
– Russland soll sich in Zeiten seiner Schwäche ruhig halten und den Westen nicht irritieren
– Es soll sich aber auf seine Großmachtrolle im ehemals sowjetischen Raum vorbereiten und dort die Hegemonie durch wirtschaftliche Durchdringung und politische Vormacht ausüben.

Das Papier schien mir damals aus Kreisen zu kommen, die dem Außenministerium und einigen regierungsnahen Think Tanks nahe standen.

Ich habe den Artikel damals 1995 ( privat, nicht in offizieller Funktion) beschrieben und kommentiert. Heute erscheint er mir noch relevanter als damals, weil in dem Papier bereits manche Fehlentwicklung der russischen Außenpolitik vorgezeichnet sind.

ACHTUNG: LÄNGERER DOWNLOAD MÖGLICH
Da ich den Text nur noch in Papierform hatte, habe ich ihn gescannt und als PFD (25 MB) gespeichert. Es kann bei mobilen Geräten und Verbindungen etwas länger dauern bis der Download beendet ist.

Der Text kann hier unter Beschreibung und Kommentar zum Artikel der Nesawisimaja Gaseta, Moskau, 1995 zur außenpolitischen Doktrin Russlands
aufgerufen werden.